NanoTrader

 

NanoTrader
   Charting & Trading
   Taktiken
   Handelssysteme
   Express
   LiveStatistics

   Anbindungen
   Funktionsübersicht
   Indikator-API

   Presseberichte

   Historische Daten
   DVD-Set



Online-Coaching

Seminare

Feedback

Live-Webinare

 

NanoTrader Handelssysteme - Eine Übersicht

NanoTrader bietet einen allgemeinen, offenen Rahmen, um unterschiedlichste  Ansätze der Wertpapieranalyse kooperierend einzusetzen. So wird es erstmals möglich, Indikatoren, Candlestick-Formationen, bewertete Wirtschaftsnachrichten, manuell gezeichnete Trendlinien, Umfrageergebnisse, strategische Analysen, Intermarket-Betrachtungen, etc. in einer standardisierten Form zu kombinieren und auszuwerten.

Sentimentoren – Indikatoren werden lebendig

Die Basis für mit NanoTrader erstellte Handelssysteme sind sogenannte Sentimentoren. Ein Sentimentor ist ein Baustein, der jeder Periode eines Charts eine Stimmung (Sentiment) zuordnet. Eine Stimmung ist ein Wert auf einer Skala von 0 bis 100. Dabei steht 0 für die schlechteste Stimmung und 100 für die beste. Beispielsweise würde der „Kreuzende Gleitende Durchschnitt“-Sentimentor den Wert 100 bei einem Aufwärtsschnitt und den Wert 0 bei einem Abwärtsschnitt den entsprechenden Perioden zuweisen.
Durch diesen intuitiven Ansatz mit Stimmungen wird jeder Indikator „lebendig“. Er ist nicht mehr nur einfach eine Kurve auf dem Bildschirm, die der Trader wieder und wieder interpretieren muss, sondern er ermittelt und visualisiert eine Einschätzung des Marktes aus der spezifischen Perspektive des Indikators.

Wenn die Stimmung für eine Periode über oder unter bestimmte Schwellwerte steigt bzw. fällt, wird die Stimmung in ein Signal umgewandelt. Signale eines Sentimentors werden in ihrem Chart und optional auch im Hauptchart dargestellt:


Sentimentor

 

Die ausgewiesenen Sentimente werden durch einfache Dialog eingestellt – es sind keinerlei Programmierkenntnisse erforderlich:

Sentiment-Konfiguration


Das folgende Schaubild verdeutlicht, wie ein Sentimentor eine zugehörige Sentiment-Folge erzeugt:

Sentimente

 

Kombination von Sentimentoren zu einer Analyse

NanoTrader erlaubt die freie Zusammenstellung von Sentimentoren innerhalb einer Analyse. Natürlicherweise werden Sentimentoren bei einer gegebenen Periode unterschiedliche oder gar widersprüchliche Stimmungen ausweisen.  Einige könnten sagen „Kaufen“, andere „Verkaufen“ und wieder andere „Weiß nicht“ – wir nennen dies das „Dilemma des Technischen Traders“. Als Beispiel betrachten wir die folgende Analyse bestehend aus Pivot-Linien, einem Gleitenden Durchschnitt, einem MACD und einem RSI:

Konfusion

Ein typisches Charting-Programm lässt den Trader mit der Umsetzung der Darstellungen in eine sinnvolle Interpretation allein. Offensichtlich bedarf es dafür eines großen ständigen Energieaufwandes seitens des Traders und das Resultat der Ad-Hoc-Analysen wird sicherlich je nach mentaler und monetärer Verfassung des Traders unterschiedlich ausfallen.

NanoTrader hingegen ermöglicht eine standardisierte und automatisierte Auswertung einer Analyse, indem die individuell von den Indikatoren ausgewiesenen Stimmungen zu einer „Gesamtstimmung“ zusammengefasst werden. Dies wird durch den sogenannten MetaSentimentor erreicht:

MetaSentimentor

Dieser elegante auf Stimmungen basierende Ansatz erlaubt die Kombination von beliebigen Entscheidungsgebern in Handelssystemen: Indikatoren, Formations-Analyse, Fundamental-Analyse, Fibonacci-Levels, Kerzen-Formationen, etc. Desweiteren können unscharfe Informationen („Fuzzy Information“) sowie Intuition auf eine einfache und standardisierte Weise in Handelssystemen verwendet werden.

Die folgende Grafik veranschaulicht, wie die Sentiment-Folgen einzelner Sentimentoren durch den MetaSentimentor zu einer Gesamtstimmung kombiniert werden:

 

Ermittlung der Gesamtstimmung

„White-Box Systeme“ – Völlige Transparenz

Im Gegensatz zu „Black-Box“-Ansätzen, wie beispielsweise Neuronalen Netzwerken, sind mit NanoTrader erstellte Systeme zu 100% transparent. Sie wissen immer exakt, warum ein Signal erzeugt wird. Der Trader legt die Regeln fest, nicht eine irgendwie eingebaute magische Formel.

Instant Backtesting

Die Instant Backtesting-Technologie von NanoTrader stellt jederzeit alle Handelssignale und Kennzahlen visuell dar. Jede Änderung einer Einstellung und jeder beim System ankommende Tick werden automatisch ausgewertet – ohne die Notwendigkeit, spezifische Prozeduren zu starten.

Tradingsystems for Discretionary Trading – Decision Support

Mit NanoTrader erstellte Analysen können auch diskretionäre Handelsansätze effektiv unterstützen. So können Sentimentoren beispielsweise als Filter eingesetzt werden, die den Chart je nach Trendrichtung grün oder rot einfärben. Sobald die Trendrichtung ausgemacht ist, warten Sie als Trader dann auf den idealen Zeitpunkt gemäß Ihrer persönlichen Kriterien für die manuelle Positionseröffnung.

Visuelle Entscheidungsunterstützung von diskretionäre Trader

Einsatz von Stops

Der MetaSentimentor weist pro Periode eine Stimmung gemäß der in der Analyse zusammengestellten Sentimentoren aus. In Abhängigkeit von den eingestellten Stimmungs-Schwellwerten kann der MetaSentimentor eine Position eröffnen, schließen, beibehalten oder drehen.
In Ergänzung zu dem MetaSentimentor, der kontinuierlich die allgemeinen Marktbedingungen repräsentiert, können einer Analyse weitere Komponenten zum Schließen einer Position hinzugefügt werden, z.B.:

  • Gewinnsicherung durch Einsatz eines oder mehrerer Trailing Stops oder Gewinnziele
  • Schließen der Position zu einer gegebenen Uhrzeit vor Ende der Börsensitzung
  • Schließen einer Position, sobald eine Trendlinie gekreuzt wird.

 

Optimierung und Robustheit

Sobald Sie die Komponenten Ihrer Handelsidee zusammengestellt haben, werden Sie die Einstellungen optimieren wollen – einfach um sicherzugehen, dass Sie aus Ihrer Handelsidee das Beste herausholen. Gehen Sie nicht davon aus, dass Sie dies manuell tun könnten – selbst der einfachste Handelsansatz benötigt eine Reihe von Parametern: Nehmen wir als Beispiel ein System, das aus einem Moving Average (ein Parameter), einem MACD (drei Parameter) und einem Trailing Stop (ein Parameter) besteht. Wenn jeder Parameter nur 50 mögliche Einstellungen hätte, ergäbe das bereits 312.500.000 mögliche Kombinationen. Zufälliges manuelles Ausprobieren ist da nicht wirklich viel versprechend.

Die von NanoTrader implementierte Optimierungstechnologie ist die flexibelste und schnellste, die derzeit am Markt verfügbar ist. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Handelsideen im Detail auszufeilen und zu optimieren.

Aufgrund der Performanz der Optimierungstechnologie hat NanoTrader nicht nur keinerlei Einschränkungen hinsichtlich der Anzahl zu optimierender Parameter, sondern verfügt auch über eine Funktionalität zum Prüfen der Robustheit eines Systems.

Sensitivität einer Analyse

Kaskadierende Studien – Intermarket-Analyse und Multiple Zeitebenen

NanoTrader ist einzigartig in der Fähigkeit, das Resultat einer Analyse als Input in eine andere Analyse einfließen zu lassen. So können Sie beispielsweise das Ergebnis einer Dow Jones-Studie als Filter für den Handel des S&P-Futures einsetzen, oder eine Gold-Analyse als Input für eine Studie einer Goldminen-Aktie.

Sie können auch eine Tages-basierte Analyse in eine 10-Minuten-Analyse einbeziehen, um sicherzustellen, dass Sie immer in Richtung des übergeordneten Trends handeln.

 

Programmierkenntnisse sind nicht erforderlich

Handelssysteme können in NanoTrader völlig ohne Programmierkenntnisse erstellt werden - Sie konfigurieren lediglich die Sentimentoren, die sie zu einem System kombinieren.

Neue Bausteine können mittels der Programmierumgebung NanoTrader-Express entwickelt oder aus der NanoTrader-Community bezogen werden. Ein Express-Baustein verhält sich exakt so, wie ein „normaler“ Sentimentor, d.h. er kann konfiguriert und optimiert werden – wiederum ohne Programmierung.

Lassen Sie NanoTrader für sich handeln

Sobald Sie ein Handelssystem ausführlich getestet haben, können Sie es automatisch handeln lassen – dafür wird nur ein Klick benötigt:


Automatischer Handel